RSS-Feeds auf dem iPhone aus Safari in Google Reader abonnieren.

Habe nach einer Lösung für ein kleines Problem gesucht, das mich schon länger latent gestört hatte.

Das Problem: Wenn man beim Surfen auf dem iPhone auf Blogs (oder andere interessante RSS-Feeds) stößt, die man beispielsweise im Google RSS-Reader weiter beobachten möchte, fehlt eine simple Möglichkeit aus dem mobilen Safari Browser heraus direkt mit „einem Klick“ RSS Feeds in den Google Reader zu abonnieren.

Nutzer vom mobilen Safari wissen: die Optionen, die einem der Browser bietet, was man mit Links einer aufgerufenen Seite machen kann, sind ausgewählt begrenzt: 1. zu Lesezeichen hinzufügen; 2. die Seite zum Home-Bildschirm hinzufügen; oder 3. die URL der Seite per E-Mail versenden. Möglichkeiten, RSS-Feeds zu managen, sind beim iPhone Safari standardmässig nicht vorgesehen.

Das selbe etwas frustrierende Grundproblem stellt sich, wenn man aus dem iPhone Safari heraus Links auf Social Networks weiterleiten möchte (z.B. zu Twitter senden, auf Facebook posten oder auf Delicious bookmarken). Eine zeitlang habe ich für diesen Zweck den Umweg über den Dienst Ping.fm genutzt. Mit Ping.fm kann man u.a. per E-Mail Links an diverse Social Networks und Webdienste senden. Aber eine Möglichkeit, ein Abonnement eines RSS-Feeds im Google Reader per E-Mail zu veranlassen, ist mir unbekannt.

Eine weitere Möglichkeit die Funktionalität des iPhone Safari zu erweitern sind Bookmarklets. Ähnlich, wie man Bookmarklets in der Lesezeichenleiste des Browsers auf dem Rechner verwenden kann, um direkt Funktionen für Webdienste per JavaScript auszulösen, kann man diese Bookmarklets auch auf dem iPhone Safari nutzten. Nur die händische Einrichtung von Bookmarklets auf dem mobilen Safari ist ein kleines bisschen Fummelarbeit.

Bookmarklets gibt es diverse. Zum Beispiel von Tumblr, Posterous, Facebook, und und und. Die Installation für den Browser am PC ist denkbar einfach. Man muss nur das Bookmarklet per Drag’n’Drop von der Seite des Dienstanbieters auf die eigene Lesezeichenleiste des Browsers ziehen, fertig. Klickt man nun drauf, öffnet sich ein neues Fenster mit dem entsprechenden Funktionalität des Webdienstes. Glücklicherweise bietet auch Google für mein Problem ein Bookmarklet zum schnellen Abonnieren von RSS-Feeds in Google Reader an. Nun gibt es zwei Möglichkeiten, Bookmarklets auf das iPhone zu bekommen:

1. Synchronisation der Bookmarks zwischen iTunes und iPhone

Mit iTunes hat man die Option (in der iPhone Verwaltung unter Infos –> Andere), alle Bookmarks auf dem Safari des Rechners mit dem Safari auf dem iPhone zu synchronisieren. Hat man bereits das entsprechende Bookmarklet auf dem Safari des Rechners installiert, ist das Bookmarklet nach der Synchronisation auch auf dem iPhone Safari vorzufinden. Dann ist es nur noch eine Frage, die entsprechenden Bookmarklets für sich so zu verwalten, dass man sie auch schnell zugänglich (etwa in einem Ordner mit Bookmarklets) wieder findet.

2. Händische Einrichtung von Bookmarklets auf dem iPhone / iPad

Eine sehr hilfreiche Anleitung auf Englisch für die manuelle Installation diverser Bookmarklets auf dem iPad und dem iPhone findet sich hier: http://static.chrisbray.com/bookmarklets/

Für mich funktoniert’s, auch wenn sich durch das Abo-Bookmarklet nicht der iPhone Google Reader, sondern die normale Webversion des Readers öffnet und dadurch nicht so komfortabel handhabbar ist. Man kann schnell einen Feed abonnieren und zusätzlich noch Ordnern zuweisen etc., das reicht mir.

Feed-Reader für das iPhone, die sich mit automatisch mit Google Reader synchronisieren, habe ich einige ausprobiert und bin nun seit geraumer Zeit sehr zufrieden mit Reeder (auch als iPad Version verfügbar und für Mac in Arbeit). Reeder hat eine sehr umfangreiche Funktionalität und ein ansprechendes Interface Design. Außerdem bietet Reeder die Möglichkeit – anders als die iPhone-Version des Google Readers – Feeds auch ohne Internetverbindung offline lesen zu können.

Mich würde interessieren, wie ihr RSS auf dem iPhone nutzt? Hat RSS überhaupt noch Relevanz in eurem Alltag? Es gibt ja auch Leute, die behaupten, RSS sei tot und in der Funktionalität (nicht technisch) durch Twitter ersetzt. Wenn ich ehrlich bin, ich schaue viel seltener in den RSS-Reader, als ich auf Twitter Links zu wichtigen Blogposts und News nutze. Der RSS-Reader ist für mich inzwischen eher zu einem Reservoir für alles geworden, was man mal gegelegentlich durchschaut.

Über den Autor

Hallo, ich heiße Tillmann Allmer und arbeite als Digital Stratege in einer globalen Kommunikationsagentur. Ich bin Vater von zwei Kindern und lebe mit meiner Familie in Berlin. Pro2koll.de ist mein persönliches Blog über Alltagsbeobachtungen und daraus resultierender Inspiration. Folge mir auf Twitter unter @tristessedeluxe oder werde Fan von Pro2koll.de auf Facebook, um keine Updates zu verpassen. Mehr über dieses Blog steht hier.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: