Ich habe dieser Tage fortlaufend gelesen. Ein autobiographisches Blog, in dem André seit etwas mehr als einem Jahr täglich ein paar Zeilen aufschreibt. Ich bin neulich zufällig in meiner Twitter-Timeline drauf gestoßen und habe in den letzten Tagen das Blog von Anfang an durchgelesen. Persönliche Gedanken, ein paar familiäre Fetzen, Eindrücke von Geschäftsreisen. Es fasziniert mich. Ich bin wieder einmal mehr erstaunt, wie mich autographische Texte in den Bann ziehen. Gedanken mache ich mir, ob ich auch so etwas als Experiment beginnen möchte. Ich weiß aber auch, wie undiszipliniert ich mit solchen Projekten bin und wie schnell ich nach ein paar Tagen guter Vorsätze, dann doch wieder in gewohnte Verhaltensmuster zurück falle. Und das ist es ja im Kern bei allen guten Vorsätzen: Routinen des Alltags zu verändern, sich etwas an- oder abzugewöhnen.

Auf dem Label des Tees, den ich mir nach dem Neujahrsspaziergang aufbrühte stand ein Glücksspruch: „Decke alle Karten auf und verändere, was zu verändern ist.“

Na, dann mal los.

Über den Autor

Hallo, ich heiße Tillmann Allmer und arbeite als Digital Stratege in einer globalen Kommunikationsagentur. Ich bin Vater von zwei Kindern und lebe mit meiner Familie in Berlin. Pro2koll.de ist mein persönliches Blog über Alltagsbeobachtungen und daraus resultierender Inspiration. Folge mir auf Twitter unter @tristessedeluxe oder werde Fan von Pro2koll.de auf Facebook, um keine Updates zu verpassen. Mehr über dieses Blog steht hier.

%d Bloggern gefällt das: